Sie sind hier:

Annoncen

Arten

Chancen

Einstieg

Foren

Forschung

Gesetze

High Roller

Kessel

Literatur

Martingale

Paroli

Permanenzen

Progression

Psychologie

Roulettemillionär

Satzsignal

Spielkapital

Systemkauf

Wahrscheinlichkeit

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Kontakt

Impressum

Wenn man in Sachen Roulette mit System oder einer bestimmten Strategie spielt, ist auch der psychologische Faktor von großer Bedeutung.
Dabei sind Kriterien, wie u.a. Disziplin für ein erfolgreiches Roulettespiel sehr wichtig. Auch weitere Dinge wie z.B. das Festlegen der Spieldauer in einem Casino gehören zu den wichtigen psychologischen Faktoren, da hier die Konzentrationsfähigkeit eines Menschen bei fortlaufenden Spiel natürlich nachlässt und so Buchungs- und Satzfehler zustande kommen können.

Wenn man sich in einer normalen Spielbank aufhält und gerade eine Pechsträhne hat und man andere Menschen sieht, die seit Stunden ihr Kapital vermehren, macht man sich natürlich so seine Gedanken. Was machen diese Leute anders als ich, wieso verliere ich ständig und die anderen gewinnen?
Es ist eigentlich die natürlichste Sache der Welt. Beim Roulette gibt es ca. 97% gute Auszahlungsquote, also müssen eigenen Verlusten auch Gewinne gegenüberstehen.

Die Gewinner kommen es letztendlich auch mit dem Faktor Psychologie zu tun. Denn das Gefühl des Gewinnens wollen Menschen immer wieder erleben und dies ist mit der wichtigste Grund, warum die meistens Spieler beim Roulette nicht aufhören wollen.

Also die paar Zeilen zusammengefasst:
Ausreichendes, vorher festgelegtes maximales Einsatzkapital, Fleiß, logisches Vorgehen und vor allem gute Nerven sind mit wichtige Faktoren der Psychologie im Roulette.
Jene Spieler, welche Systeme beispielsweise käuflich erworben haben, sind schon diesbezüglich von vornherein im Nachteil gegenüber denjenigen, welche sich selbst mal ein paar Gedanken machen.